Medieninformatik an der Uni Tübingen


Der Studiengang Medieninformatik beinhaltet eine Grundausbildung in der Informatik mit dafür notwendigen Inhalten der Mathematik. Medieninformatische Inhalte umfassen vier Kernbereiche:
• Mensch-Computer-Interaktion und Gestaltung von Nutzeroberflächen
• Techniken zur Webseitenerstellung
• Multimediatechnik
• Computergraphik und Bildverarbeitung.

 

Praktische und theoretische Grundlagen der Medienwissenschaft runden das Pflichtprogramm ab. Der Studiengang Medieninformatik in Tübingen zeichnet sich durch eine große Wahlfreiheit aus, was eine individuelle Spezialisierung auf einen der vier Kernbereiche oder übergreifende Themen wie die Entwicklung von Computerspielen ermöglicht.

 

Roboter vor Sand
Perlentaucher
Roboter in Küche